ZER-QMS Newsletter

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich bei unserem Newsletter anzumelden.

Risikobasierter Ansatz in den neuen QM und UM Normen

Im Kapitel 6 der neuen ISO/FDIS 9001:2015-07 und ISO/FDIS 14001:2015-07 Normen ist ein Abschnitt zum Risikobasierten Ansatz enthalten. Was bedeutet das für Unternehmen?

Der Risikobasierte Ansatz in der neuen ISO/FDIS 9001:2015-07

Das Risikomanagement hat zum Ziel, Abweichungen von vorgegebenen Plan- und Erwartungswerten zu reduzieren. Aus dieser Perspektive kann das Qualitätsmanagement als Gebiet des Risikomanagements aufgefasst werden, das sich mit Qualitätsrisiken – also möglichen Abweichungen vom vordefinierten Qualitätslevel – befasst. In diesem Kontext ist es weniger verwunderlich, dass in der aktuellen Revision des Standards ISO 9001 das Risikomanagement, beziehungsweise der Risikobasierte Ansatz eine stärkere Berücksichtigung findet.

In der alten ISO 9001:2008 Norm sind zwei Verfahren zur Fehler-Vermeidung zu unterschieden: die Korrekturmaßnahme und die Vorbeugungs-Maßnahme. Was auf den ersten Blick vielleicht verwirrend ist, ist auf den zweiten Blick leicht zu erklären und sicherlich auch sinnvoll. Die Korrekturmaßnahme ist eine Fehlerermittlung und die Abstellmaßnahme nachdem ein Fehler aufgetreten ist. Die Vorbeugungs-Maßnahme dagegen ist das vorbeugen und vermeiden von Fehlern, bevor sie auftreten.

In der neuen DIN EN ISO 9001:2015 werden die Vorbeugemaßnahme von einem Risikomanagement bzw. der „Risikobasierte Ansatz“ ersetzt. Der Risikobasierte Ansatz ist kein komplettes Risikomanagementsystem. Ein Risikomanagementsystem fordert umfassendere Risiko-Betrachtungen. Das geht weit über Geschäftsprozesse und Produkte hinaus. Die neue Norm verlangt aber die Betrachtung von Risiken und Chancen, die in den QM-bezogenen Prozessen und den Produkten liegen. Somit werden hier teilweise Elementen aus der ISO9001:2008 übernommen. Die Forderungen der Norm liegen nicht in der Einführung eines Risikomanagementsystems, sondern in der Betrachtung der prozess- und produktspezifischen Risiken und Chancen sowie im unmittelbaren Umgang damit. Sie beschränkt sich auf das Auffinden der produkt- und prozessbezogenen Risiken und Chancen sowie auf die Festlegung von geeigneten Maßnahmen, deren Wirksamkeit dann überprüft werden muss.

Der Risikobasierte Ansatz in der neuen ISO/FDIS 14001:2015-07

Im Kapitel 6.1 „Maßnahmen zum Umgang mit Risiko in Verbindung mit Gefahren und Chancen“ wird eine Risikoermittlung gefordert. Sie soll die Gefahren und Chancen im Zusammenhang mit Umweltaspekten, anwendbaren Forderungen und freiwillig akzeptierten Verpflichtungen im Zusammenhang mit dem Kontext der Organisation (siehe Kapitel 4.1 und 4.1) beschreiben. Der Risikoermittlung kommt eine besondere Bedeutung zu.

<- Zurück zu: News
 

Meinungen

Bewertet mit 5/5 Basierend auf 9 Kundenbewertungen
  • ★ ★ ★ ★ ★55SterneDie Überprüfung durch die ZER-QMS Auditoren war stets fachkompetent und pragmatischINTERSEROH Pfand-System GmbH
  • ★ ★ ★ ★ ★55SterneDie Begutachtungen der ZER-QMS wurden immer sehr fachkompetent durchgeführt, gekennzeichnet durch die pragmatische und konstruktive Vorgehensweise der branchenerfahrenen Auditoren.Stadtwerke Annaberg-Buchholz Energie AG
  • ★ ★ ★ ★ ★55SterneZER-QMS war eine Branchenempfehlung. Die Auditoren fanden sich mit unserem branchentypisch und prozessorientiert aufgebauten Managementsystem hervorragend zurecht.Lobbe Holding GmbH & Co KG
  • ★ ★ ★ ★ ★55SterneErarbeitete Verbesserungsvorschläge konnten wir gewinnbringend für unser Unternehmen umsetzen.SEKISUI SPR Europe GmbH
  • ★ ★ ★ ★ ★55SterneDie Zusammenarbeit ist geprägt von einem außerordentlich guten Service, vor allem, wenn es gilt, Problemstellungen zu lösen.tubus GmbH
  • ★ ★ ★ ★ ★55SterneUnsere ISO 27001:2015 Zertifizierung ist ein äußerst wichtiges Qualitätsmerkmal mit dem wir das Vertrauen in unsere professionellen Informationsverarbeitungsprozesse sowohl heute als auch in Zukunft untermauern können. Die Auditoren der ZER-QMS GmbH haben uns hierbei in der Prüfung mit ihrer kompetenten, konstruktiven und partnerschaftlichen Art in hervorragender Weise unterstützt. Intercard AG, Zürich
  • ★ ★ ★ ★ ★55SterneUnsere Umwelt- und Qualitätsstandards waren schon immer sehr hoch, schließlich leisten wir einen besonders wichtigen Beitrag zum Umweltschutz und zum Erhalt lebensnotwendiger Ressourcen. Mit der ZER-QMS haben wir einen äußerst kompetenten und zuverlässigen Partner für unsere Zertifizierung gemäß ISO 9001, ISO 14001 und OHSAS 18001 gefunden, der hilft, unser Know-how richtig einzusetzen.Stadtentwässerung Hannover (SEH)
  • ★ ★ ★ ★ ★55SterneWir schätzen die ZER-QMS als engagierten und zuverlässigen Dienstleister. Der Aufbau unseres integrierten Managementsystems half uns, Einsparpotenzial zu realisieren und Fehlerkosten zu vermeiden. Hierbei halfen die Hinweise der fachkompetenten Auditoren zur Verbesserung des Systems.Berliner Stadtreinigung (BSR)
  • ★ ★ ★ ★ ★55SterneFür uns steht die ZER-QMS für hohe Fachkompetenz und Branchenkenntnis. Die Verfahrensabwicklung war stets korrekt, verlässlich und schnell. Die Empfehlungen, die wir von der ZER-QMS erhalten haben, waren für uns immer wertvoll und von hohem Nutzen. Ebenso waren die Auditergebnisse transparent und nachvollziehbar. ALBA Metall Nord GmbH