ZER-QMS Newsletter

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich bei unserem Newsletter anzumelden.

Veröffentlichung der neuen ISO 50001:2018

Am 20.08.2018 wurde die ISO 50001:2018 veröffentlicht. Sie ersetzt die bisherige ISO 50001:2011, die gleichzeitig zurückgezogen worden ist. Die DIN EN ISO 50001:2018 wurde im Dezember 2018 veröffentlicht.

I. Grundsätze

Die Übergangsfrist wurde durch das IAF (International Accreditation Forum) auf drei Jahre ab dem Datum der Veröffentlichung der ISO 50001:2018 (vgl. IAF Resolution 2017-14) festgelegt. Nach Ablauf der Frist werden alle ISO 50001:2011 Zertifikate ungültig.

Dies bedeutet, dass am 21.08.2021 die Laufzeit aller ISO 50001:2011 Zertifikate endet oder diese zu diesem Datum zurückgezogen werden. Im Ergebnis werden alle ISO 50001:2011 Zertifikate zum 21.08.2021 ungültig. Bei einer künftigen Zertifizierung gemäß der ISO 50001:2011 wird die Zertifikatslaufzeit daher auf den 20.08.2021 durch die ZER-QMS befristet werden.

Die Zertifizierungsstellen, also auch die ZER-QMS müssen innerhalb von 18 Monaten ab Datum der Veröffentlichung den Übergang auf die ISO 50001: 2018 abschließen. Außerdem muss die Durchführung von Audits, einschließlich der Erst-, Rezertifizierung- aber auch der Überwachungsaudits nach ISO 50001:2011, 18 Monate nach dem Datum der Veröffentlichung der ISO 50001:2018 eingestellt werden.

Audits nach der ISO 50001:2011 dürfen letztmalig am 20.02.2020 durchgeführt werden!

Bitte planen Sie daher Ihre Umstellung auf die ISO 50001:2018 frühzeitig, da die dreijährige Frist - wie es beispielsweise bei der ISO 9001 und ISO 14001 möglich war – nicht ausgeschöpft werden kann.

Für mehr Informationen zur einen Zertifizierung gem. ISO 50001 kontaktieren Sie bitte die ZER-QMS: info(at)zer-qms.de oder +49 221 355 041 0.

 

II. Planung der Umstellung auf die ISO 50001:2018

Unternehmen sollten anhand Ihrer internen und externen Fachleute (Energieteam, Management-beauftragte etc.) festlegen, welche Maßnahmen und Verantwortlichkeiten für die Umsetzung der neuen Norm erforderlich sind. Ratsam kann eine GAP-Analyse sein, wobei im Rahmen einer To-Do-Liste dann festgelegt wird, wie jeder einzelne Punkt termin- und verantwortungsbezogen umgesetzt werden kann.

Die ZER-QMS empfiehlt den Umstieg auf die neue ISO 50001 in 2 Stufen durchzuführen. In Stufe 1 wird die Bereitschaft zum Umstieg auf die neue Norm bewertet und potentielle Abweichungen zum Umstieg aufgezeigt. Im Stufe 2 Audit erfolgt dann das Audit zum Umstieg auf die ISO 50001:2018.

Die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) hat im Dezember 2018 einen Übergangsplan zum Umstieg auf die ISO 50001:2018 veröffentlicht. Im Übergangsplan wird beschrieben, dass für den Umstieg auf die neue Norm bei einer Rezertifizierung die Auditzeit vor Ort mit mindestens 10% und bei einer Überwachung mit mindestens 20% erhöht werden muss.

Bei einer Umstellung auf der Grundlage eines Überwachungsaudits wird das bisherige Gültigkeitsdatum auf das neue Zertifikat übernommen. Wenn die Umstellung mit einer Rezertifizierung erfolgt, wird ein Zertifikat mit Gültigkeitsdatum von 3 Jahren ab dem Ablaufdatum des bisherigen Zertifikates ausgestellt.

 

III. Wesentliche Änderungen der ISO 50001:2018

  • Die neue ISO 50001 besitzt die gleiche „High Level Structure“ wie die ISO 9001: 2015 und ISO 14001:2015. Dies macht es einfacher die neue Norm für Energiemanagementsysteme in schon existierende Managementsysteme zu integrieren.
  • Eine stärkere Einbindung in die Unternehmensstrategie wird gefordert.
  • Stärker als bisher betont die Norm die Verantwortung der obersten Leitung.
  • Begriffe und Definitionen wurden aktualisiert. Hierbei erfolgte die Präzisierung der Definition von Energieleistungskennzahlen (EnPI) und der energetischen Ausgangsbasis (EnB), um ein besseres Verständnis dieser Konzepte zu ermöglichen.
  • Die Anforderungen der neuen ISO 50001:2018 decken sich nun auch mehr mit ISO 50003 bezüglich der Nachweisführung der fortlaufenden Verbesserung. Sie heben die Schlüsselelemente bei energetischen Ausgangsbasen (EnB) und Energieleistungskennzahlen (EnPI) deutlich hervor und fassen den Umgang mit den Anforderungen der sog. wesentlichen Energieeinsätze (SEUs) klarer.
  • Eine Normalisierung der EnPI(s) wird gefordert. In diesem Rahmen wird eine statistisch nachzuweisende Abhängigkeit (Regressionsanalyse) zwischen Energieverbrauch und relevanter Bezugsgröße(n) / Variable(n) erforderlich.
<- Zurück zu: News
 

Meinungen

Bewertet mit 5/5 Basierend auf 9 Kundenbewertungen
  • ★ ★ ★ ★ ★55SterneDie Überprüfung durch die ZER-QMS Auditoren war stets fachkompetent und pragmatischINTERSEROH Pfand-System GmbH
  • ★ ★ ★ ★ ★55SterneDie Begutachtungen der ZER-QMS wurden immer sehr fachkompetent durchgeführt, gekennzeichnet durch die pragmatische und konstruktive Vorgehensweise der branchenerfahrenen Auditoren.Stadtwerke Annaberg-Buchholz Energie AG
  • ★ ★ ★ ★ ★55SterneZER-QMS war eine Branchenempfehlung. Die Auditoren fanden sich mit unserem branchentypisch und prozessorientiert aufgebauten Managementsystem hervorragend zurecht.Lobbe Holding GmbH & Co KG
  • ★ ★ ★ ★ ★55SterneErarbeitete Verbesserungsvorschläge konnten wir gewinnbringend für unser Unternehmen umsetzen.SEKISUI SPR Europe GmbH
  • ★ ★ ★ ★ ★55SterneDie Zusammenarbeit ist geprägt von einem außerordentlich guten Service, vor allem, wenn es gilt, Problemstellungen zu lösen.tubus GmbH
  • ★ ★ ★ ★ ★55SterneUnsere ISO 27001:2015 Zertifizierung ist ein äußerst wichtiges Qualitätsmerkmal mit dem wir das Vertrauen in unsere professionellen Informationsverarbeitungsprozesse sowohl heute als auch in Zukunft untermauern können. Die Auditoren der ZER-QMS GmbH haben uns hierbei in der Prüfung mit ihrer kompetenten, konstruktiven und partnerschaftlichen Art in hervorragender Weise unterstützt. Intercard AG, Zürich
  • ★ ★ ★ ★ ★55SterneUnsere Umwelt- und Qualitätsstandards waren schon immer sehr hoch, schließlich leisten wir einen besonders wichtigen Beitrag zum Umweltschutz und zum Erhalt lebensnotwendiger Ressourcen. Mit der ZER-QMS haben wir einen äußerst kompetenten und zuverlässigen Partner für unsere Zertifizierung gemäß ISO 9001, ISO 14001 und OHSAS 18001 gefunden, der hilft, unser Know-how richtig einzusetzen.Stadtentwässerung Hannover (SEH)
  • ★ ★ ★ ★ ★55SterneWir schätzen die ZER-QMS als engagierten und zuverlässigen Dienstleister. Der Aufbau unseres integrierten Managementsystems half uns, Einsparpotenzial zu realisieren und Fehlerkosten zu vermeiden. Hierbei halfen die Hinweise der fachkompetenten Auditoren zur Verbesserung des Systems.Berliner Stadtreinigung (BSR)
  • ★ ★ ★ ★ ★55SterneFür uns steht die ZER-QMS für hohe Fachkompetenz und Branchenkenntnis. Die Verfahrensabwicklung war stets korrekt, verlässlich und schnell. Die Empfehlungen, die wir von der ZER-QMS erhalten haben, waren für uns immer wertvoll und von hohem Nutzen. Ebenso waren die Auditergebnisse transparent und nachvollziehbar. ALBA Metall Nord GmbH